Biathle/Triathle/Laserrun

Biathle/Triathle/Laserrun

Hier erfahren Sie bald mehr über diese Sportart:

Biathle:

ist eine Kombinationssportart, in der in einem Wettbewerb die Disziplinen Laufen, Schwimmen und nochmals Laufen direkt nacheinander ausgetragen werden.
Die Regeln werden von der Union Internationale de Pentathlon Moderne (UIPM), dem Weltverband für Modernen Fünfkampf, festgelegt. Biathle eine Mittelstrecken-Sportart (typische Länge der Laufdistanz: 1000 bis 3000 m).

Biathle ist nicht mit Biathlon zu verwechseln, dem Kombinationssport Skilanglauf-Schießen.

Triathle:

Ähnlich wie beim Laserrun (siehe unten) kommt hier nach dem Schießen, Laufen das Schwimmen (nicht zu verwechseln mit Triathlon). Auch hier werden mehrere Durchgänge absolviert wobei die Streckenlänge und Schießentfernung im Einzelstart und in der Mixstaffel ebenso variiert wie in den Altersklassen.

Laserrun:

Die Athleten laufen direkt nach dem Start zum Schießstand und müssen mit der Laserpistole fünf mal das Ziel in 10 Metern Entfernung in max. 50 Sekunden treffen. Nach 50 Sekunden kann man auch mit weniger als 5 Treffer loslaufen. Danach folgt ein 800 Meter langer Rundkurs. Dies wiederholt sich drei mal, bevor die Sportler nach insgesamt 3.200 Metern und viermaligem Schießen die Ziellinie überqueren. Auch hier werden die Streckenlänge und Schießentfernung im Einzelstart und in der Mixstaffel ebenso variiert wie in den Altersklassen.