14 Jan 2016
Januar 14, 2016

31. Preis der Quadratstadt Mannheim

Damendegen Aktive – 31. Preis der Quadratstadt Mannheim am 09./10.01.2016

Nachdem das 1. große Qualifikationsturnier für die deutsche Rangliste in Heidel-berg am letzten Wochenende vor Weihnachten 2015 für die beiden NSV-Fechterinnen Inga Schmoldt und Frauke Hohlbein nur durchschnittlich erfolgreich war (Inga belegte den 85., Frauke den 38. Platz von 127 Fechterinnen), starteten die Beiden beim mit 118 Fechterinnen erneut stark besetzten Preis der Quadratestadt Mannheim an diesem Wochenende sehr gut in’s neue Jahr. Inga verbuchte sowohl in Vorrunde als auch Zwischenrunde 2 Siege und war damit an Platz 65 gesetzt. Damit benötigte sie 2 Sieggefechte, um das Turnier am Sonntag fortsetzen zu dürfen. Sie gewann zunächst überlegen gegen Sophie Kaschky aus Offenbach, verlor dann aber leider das 2. Gefecht gegen Julia Kirschen 8:15 und belegte Platz 62 – ein schöner Erfolg.
Frauke focht die Vorrunde 3:2, die Zwischenrunde 3:3 – eigentlich keine guten Aus-sichten für ein gutes Setzergebnis und somit ein mögliches Weiterkommen. Umso überraschender gelang ihr – an Platz 43 gesetzt – ein Sieg gegen Staehli aus der Schweiz (15:12), der reichte, um unter die besten 32 Fechterinnen zu kommen und das Turnier am Sonntag fortzusetzen. Hier schied sie leider nach einer deutlichen Niederlage gegen Janna Reimer / Solingen (10:15) und einer knappen, unglücklichen Niederlage gegen Ischer / Schweiz (12:13) aus und belegte den 31. Platz, der seit langem beste Erfolg in einem deutschem Ranglistenturnier in der Aktivenklasse, der Beide ja eigentlich gar nicht mehr angehören, da sie bereits in der Seniorenklasse startberechtigt sind.

Verfasser: Frauke Hohlbein